8. Dezember 2020

DEUTSCHE FINANCE GROUP mit erfolgreicher Vermietung für Olympia Exhibition Center London

Prime-Investment

Das Entwicklungsprojekt Olympia Exhibition Center London

Eines der aktuell größten Prime-Investments der DEUTSCHE FINANCE GROUP in Europa ist das Projekt „Olympia“.

Dabei handelt es sich um eine Immobilie im Londoner Stadtteil Kensington/Hammersmith, welches mit dem renommierten Olympia Exhibition Center bebaut ist, der größten innerstädtischen Messe- und Ausstellungsfläche innerhalb Londons.

Das 1,3 Mrd. GBP Entwicklungsprojekt soll bis 2023 zu einem der führenden Kunst-, Unterhaltungs- und Ausstellungszentren der britischen Hauptstadt ausgebaut werden. Die DEUTSCHE FINANCE GROUP hatte sich 2017 im Rahmen eines Joint-Venture unter der Beteilung von institutionellen Investoren, angeführt von der Deutsche Finance International (DFI), einem  Tochterunternehmen der DEUTSCHE FINANCE GROUP und Yoo Capital, einem in Großbritannien ansässigen institutionellen Investor, an dem rund 5,7 ha großen Grundstück beteiligt.

Nachdem nun der Baubeginn des Projektes erfolgt ist, haben Deutsche Finance International und Yoo Capital die ersten Verträge mit drei künftigen Mietern und führenden Unternehmen aus den Bereichen Entertainment, Lifestyle und Hotellerie für das Olympia Exhibition Center erfolgreich abgeschlossen. Dazu gehört die Anschutz Entertainment Group (AEG Presents), eine Tochtergesellschaft der Anschutz Corporation, welches eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Live-Entertainment und Sport ist und u. a. Musikfestivals wie das Coachella oder das British Summer Time Festival im Hyde Park austrägt, zudem die niederländische Lifestyle-Hotelkette citizenM sowie die weltweit führende Hotelkette Hyatt.

Mit diesen drei Vertragspartnern erhält das Areal des Olympia Exhibition Center einen neuen Musik-Veranstaltungsort für rund 4.400 Teilnehmer, ein Lifestyle-Hotel von citizenM mit insgesamt 145 Zimmern unter dem Motto „luxury for less“ sowie ein Hyatt Regency Hotel mit insgesamt 196 Zimmern.

Oliver Gardiner, Development Director der Deutsche Finance International, kommentierte die Vertragsunterzeichnungen im Rahmen der offiziellen Pressemitteilung: “Wir freuen uns sehr darüber, drei hochkarätige Weltmarken für das Entwicklungsprojekt an unserer Seite zu haben und gemeinsam das Konzept für diesen historischen Veranstaltungsort in London zu verwirklichen.”

Hier erhalten Sie die aktuelle Pressemitteilung.

Die Attraktivität von institutionellen Club Deals für Privatanleger der DEUTSCHE FINANCE GROUP

Dass die institutionellen Club Deals der DEUTSCHE FINANCE GROUP für Privatanleger attraktiv sind, zeigt der im Zusammenhang mit dem Baubeginn des Projektes erfolgreiche Exit der Privatanleger. So haben diese ihren Eigenkapitaleinsatz trotz der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen in Großbritannien innerhalb einer Haltedauer von rund drei Jahren mehr als verdoppelt.