7. Juni 2021

Wirtschaft in Großbritannien mit Rekorderholung

Aktuelle Marktentwicklungen UK

Die schrittweise Wiederöffnung der Wirtschaft mit dem Abklingen der Pandemie-Krise in Großbritannien beschert der britischen Volkswirtschaft derzeit eine Rekorderholung. So ist der Einkaufsmanager-Index der Privatwirtschaft im Mai auf 62 Punkte gestiegen, wie das Institut IHS Markit zu seiner Unternehmensumfrage vermeldet. Das ist der höchste jemals gemessene Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 1998.

Besonders das Service-Gewerbe, Hotels und die Gastronomie profitieren von den Öffnungsschritten. Auch sei für das Frühjahr ein deutlich ansteigendes Bruttoinlandsprodukt gemessen worden. Damit werde die Wirtschaft einen deutlichen Impuls erhalten, der im Jahresverlauf für ein nachhaltiges Wachstum sorgen sollte, so ein Markit-Ökonom.

Auch das Wallstreet Journal UK veröffentlichte kürzlich einen umfangreichen Bericht über das bevorstehende starke Comeback der Immobilienbranche in Großbritannien. Mit dem Abschluss des Brexits und der Impfkampagne gegen Covid-19 wird laut den Experten eine starke Zunahme der Investmentaktivitäten hinsichtlich Immobilien für das Geschäftsjahr 2021 erwartet.

Die Bank of England blickt mit der schrittweisen Öffnung und den zunehmenden Impferfolgen optimistisch auf die konjunkturelle Entwicklung. So erwartet die britische Notenbank, dass das Bruttoinlandsprodukt in Großbritannien im Jahresverlauf 2021 um 7,25% zulegt und damit gegebenenfalls sogar die USA und China im Wachstum überflügelt.