Handelsblatt-Beilage "Short Facts Infrastruktur" in Vorbereitung

Weitere Kooperation zwischen Deutsche Finance Group + Handelsblatt

Die erfolgreiche Kooperation zwischen dem Handelsblatt Research Institute und der Deutsche Finance Group wird ausgebaut. Aufgrund der durchgehend positiven Resonanz auf die im Februar diesen Jahres veröffentlichten Studie „Altersvorsorge & Vermögensanlage in Deutschland“ haben wir entschieden, die Kooperation zu verlängern und auszubauen. weiterlesen

Ein Marktkommentar von Symon Hardy Godl

Infrastruktur – Grundlage des Wirtschaftswachstums

Der demografische Wandel und die Globalisierung erfordern weltweit massive Investitionen in Infrastruktureinrichtungen. Sowohl in den aufstrebenden Schwellenländern, wie auch in den reifen Industrieländern ist der Bedarf groß, um Lebensqualität und Wirtschaftswachstum sicherzustellen.  weiterlesen

Deutsche Finance PRIVATE Fund 11 | Infrastruktur Global

10 Fakten zur Infrastruktur

1.  Infrastruktur ist das Rückgrat moderner Volkswirtschaften

2. Laut Schätzungen der OECD wird der weltweit kumulierte Infrastrukturbedarf bis 2030 auf über 65 Billionen USD ansteigen.

3. Der Bedarf an Infrastrukturinvestitionen wächst kontinuierlich und kann von staatlicher Seite kaum mehr finanziert werden.  weiterlesen

Grafik über geschätzte Erträge in unterschiedlichen Bereichen des Infrastrukturmarktes mit Downloadmöglichkeit

Infrastrukturinvestments – Erträge in unterschiedlichen Bereichen

Die konkrete Rendite eines Infrastruktur-Projektes ist von dessen Risiko abhängig und wird dabei massgeblich durch staatliche Garantien und den Regulierungsgrad des Marktes determiniert.  weiterlesen

Theodor Randelshofer und Armin Scholz im Gespräch mit Fachmagazin

Interview „Option Infrastrukturinvestments“ in Finanzwelt

Am 2. Februar dieses Jahres leitete die Deutsche Finance Group mit ihrem Vertriebskongress 2017 „Das Jahr des Vertriebes“ ein. Im Fokus dessen standen  Vertriebsaufbau und Vertriebseffizienz des Münchner Finanzkonzerns. Über 300 geladene Gäste sind der Einladung der Geschäftsleitung gefolgt und haben bei der Veranstaltung weiterlesen

Assetklasse erfüllt in großem Maße hohe Anforderungen

Institutionelle Investoren und Infrastrukturinvestments

Der Markt für Infrastrukturinvestments umfasst grundsätzlich ein breites Spektrum an unterschiedlichen Anlagen bzw. Projekten. Institutionelle Investoren versprechen sich bei Infrastrukturanlagen in erster Linie sichere und planbare Cash Flows sowie eine hohe Wertstabilität und eine geringe Korrelation mit anderen weiterlesen

Interessante Investments mit Inflationsschutz und Diversifizierungsmöglichkeiten

Gründe für Anlagen in Infrastruktur

Während Infrastrukturmaßnahmen in der Vergangenheit überwiegend über Bankkredite mit staatlichen Kreditnehmern finanziert wurde, wird erwartet, dass die Finanzierung von Infrastrukturinvestments sich zunehmend auf den Kapitalmarkt verlagert. Es ist zu erwarten, dass die privaten Investoren weiterlesen

Unterschied zwischen wirtschaftlicher Infrastruktur und sozialer Infrastruktur

Der Markt für Infrastrukturinvestments – Definition und Entwicklung

Grundsätzlich wird zwischen wirtschaftlicher und sozialer Infrastruktur unterschieden. Die wichtigsten Bereiche der wirtschaftlichen Infrastruktur sind Verkehr, Versorger sowie Telekommunikation. Zur Verkehrsinfrastruktur zählen Mautstraßen, Eisenbahnnetze, Brücken und Tunnel sowie Flughäfen und Häfen, zum Versorgungsbereich vor allem Strom, Gas, Wasser und Abwasser.  weiterlesen

Ökonomische Infrastruktur + Soziale Infrastruktur

Die Assetklasse Infrastrukur

Infrastruktur hat sich in Zeiten knapper öffentlicher Haushalte in vielen Ländern als eigene, stark wachsende Anlageklasse etabliert. Heute werden notwendige Investitionen in öffentliche Infrastrukturprojekte in zunehmendem Maße privatwirtschaftlich oder in Kombination mit der öffentlichen Hand finanziert. weiterlesen

PPP Fund-Zielfonds baut Portfolio aus

Institutioneller Europa-Infrastruktur-Zielfonds veräußert Solar-Parks in Spanien

Ein Institutioneller Zielfondsmanager des PPP Privilege Private Partners Fund hat sich in 2011 an einem 23 MW-Solarparkportolio in Spanien beteiligt. Durch den weiteren Ausbau des Portfolios auf sechs Solarparks konnte weiterlesen